Heinz Pfefferle

Deutschland

Wenn Sie in den Breisgau nach Freiburg kommen, ist es nicht mehr weit ins Münstertal. Treffen Sie dort ein und fragen nach Herrn Pfefferle, dann bekommen Sie die Antwort: das ist der Uhrenmacher am Ortsende, wo alles leuchtet und glitzert. Zuerst der Uhrenladen mit seiner Vielfältigkeit der Ausstellungsstücke. Dann gleich daneben die Fuchsienbüsche und –Hochstämme. Was mir sofort ins Auge fiel, waren die intensiven Farben der Fuchsienblüten. Das muss an der Temperatur des Schwarzwaldes liegen.

Geht man hinter das Haus in den Garten, steht man in einem Fuchsienparadies erster Klasse. Alles sehr sauber und gepflegt, sorgfältig geordnet und aufgestellt, wie in einem Vorzeige-Fuchsien-Schaugarten. Obwohl Herr Pfefferle sich noch nicht all zu lange mit Fuchsien beschäftigt, bleibt die Frage: woher das Fuchsienfieber? Die Fuchsienzüchterei hat ihn so fasziniert, dass wir heute einige seiner Neuheiten vorstellen wollen:

‘Ballett‘

1992, (F. magellanica x F. hatschbachii) Röhre und Sepalen glänzend rot. Korolle hellviolettblau. Einfach blühend mit hohem, aufrechten Wuchs und glänzendem Laubwerk. Winterhart.

‘Beca‘

1994, (‘Swingtime‘ x (‘Margaret‘ x ‘Beacon‘) Röhre erst dünn, ab der Mitte dicker und Sepalen leuchtend rot. Korolle blau mit Rosa geflammt, halbgefüllt, mit straff aufrechtem Wuchs.

‘Blutkoralle‘

1994, (‘Little Pfefferle‘ x Unbekannt) Röhre kurz, klein, Sepalen klein, schmal, leuchtend rot. Korolle hellviolett. Einfach, sehr reichblühend mit aufrechtem buschigen Wuchs. In Hohenheim 8,5 Punkte.

‘Breisgauperle‘

1993, (‘La Campanella‘ x ‘Deutsche Perle‘) Röhre kurz, dick, weiß mit rosa Hauch; Sepalen schmal, weiß mit rosa Hauch. Korolle hellviolettblau. Einfach blühend, sehr reichblühend, mit aufrechtem Wuchs. Verträgt volle Sonne.

‘Erika Hanisch‘

1993, (‘La Campanella‘ x F. hatschbachii) Röhre klein, glänzend rot. Sepalen klein, schmal, glänzend rot. Korolle dunkelviolettblau. Einfach blühend. Kleinblütig mit locker aufrecht bis Halbhängewuchs. In Hohenheim 7,5 Punkte. (Siehe auch in der Galerie Erika Hanisch)

‘Goldblatt‘

1998, (‘Breisgauperle‘ x ‘Deep Purple‘) Röhre kurz, cremeweiß, rosa Hauch; Sepalen leicht zurück geschlagen, lang, cremeweiß mit rosa Hauch und gelbgrünen Spitzen, Korolle hellviolett-lila bis violettrosa Einfach blühende Hänge mit hellgrünem Laubwerk.

‘Grandezza‘

1994 (‘Checkerboard‘ x Unbekannt) Röhre rot, Sepalen lang, weiß mit gelbgrünen Spitzen. Korolle hellviolett, einfach, großblumig, starkwachsend, aufrecht.

‘Grazie‘

1994 (F. hatschbachii x ‘Swingtime‘) Röhre und Sepalen rot, Korolle blau, Hänge.

‘Little Pfefferle‘

1993, (‘La Campanella‘ x ‘Checkerboard‘) Röhre klein, kurz, dick, creme-weiß mit Blassrosa; Sepalen lang, schmal, blassrosa mit leicht gelbgrünen Spitzen und dunkelrosa Unterseite. Korolle hellviolettrosa. Einfach, sehr reichblühend, starkwachsend, locker, sparrig, aufrecht mit gut verzweigtem Wuchs. Hohenheim 7,5 Punkte.
Siehe auch Neue Deutsche Sorten 4-98

‘Markgrafenland‘

1994, (‘Swingtime‘ x ‘Deep Purple‘) Röhre und Sepalen rot, Korolle blau, locker gefüllt, sehr reichblühend, großblütige Hänge.

‘Mühlenhof‘

1996, (‘Grazie‘ x ‘Ballett‘) Röhre und Sepalen rot. Korolle blau. Einfach, sehr reichblühende Halbhänge.
(Siehe auch Neue Deutsche Sorten 3-99)

‘Münstertal‘

1993, (‘Swingtime‘ x F. hatschbachii) Röhre dünn, rot; Sepalen breit, rot. Korolle violettblau. Gefüllt, starkwachsende Halbhänge bis Hänge.

‘Regio‘

1996, (F. magellanica alba x ‘Deep Purple‘) Röhre weiß, Sepalen schmal, rot. Korolle violett. Einfach blühende, kleinblütige Halbhänge.

‘Rosel Pfefferle‘

1994, (‘La Campanella‘ x ‘Checkerboard‘) Röhre hellrot, Sepalen lang, schmal, zurück geschlagen, weiß mit rosa Hauch. Korolle violettrosa. Einfach blühend, sehr reichblühende Hänge. Ähnlich wie: ‘Waltraud Strümper‘.

‘Schwarzwaldmädel‘

1989, (‘Beacon‘ x ‘Deutsche Perle‘) Röhre klein, dick, rot; Sepalen schmal, spitzig, hellkarminrot. Korolle hellkarmin. Einfach blühend mit aufrechtem, buschigen Wuchs.

‘Schwarzwaldperle‘

1994, (‘La Campanella ‘ x ‘Swingtime‘) Röhre kurz, mattrot; Sepalen lang, weiß mit rosa Hauch und gelbgrünen Spitzen. Korolle weiß. Einfach blühend. Starkwachsend, aufrecht. In Hohenheim 7,5 Punkte.
(Siehe auch Neue Deutsche Sorten 3-00)

‘St. Trudpert‘

1994, (‘Checkerboard‘ x Unbekannt) Röhre sehr lang, hellrot, Sepalen lang, halbbreit, zurück geschlagen, weiß mit blasshellrosa Hauch und Basis mit gelbgrünen Spitzen. Korolle violettblau, im Verblühen weinrot. Einfach bis halbgefüllt, großblumige, starkwachsende Hänge.

Willi Grund, Reutlingen

Kontakt Heinz Pfefferle: 07636 / 77 94 8