Rückschnitt

HERBSTLICHE ARBEIT MIT FUCHSIEN - RÜCKSCHNITT

Ein paar grundlegende Tipps:
Bevor am geschützten Fuchsienstandort Frost auftreten könnte ist Zeit zum Rückschnitt, abtrocknen lassen und Einräumen.
Geschnitten wird nur in dem Bereich, der im selben Jahr gewachsen ist.
Abgestorbene, sehr dünne, nach innen wachsende Zweige, Blüten u. Blätter entfernen. Ausnahmen s. nachfolgender Text.
Oberste Erdschicht (Kalk, Moos) entfernen für bessere Gießkontrolle.

Hängende Fuchsien


Nur eine Austriebsstelle steht über den Topfrand plus Zugabe ca. 2 cm.
Fotos: Stormy Sunset, hängende Sorte, sehr kräftiger Rückschnitt - soll wieder von innen heraus treiben.

Stehende Fuchsien

Je nach gewünschter Form und dem von der Pflanze angebotenen Wuchs kann man hier gestalten, z. B. schlanke hohe Büsche oder rundliche Formen. Wenn Sie unschlüssig sind, dann lassen Sie vom Jahrestrieb ein bis zwei Austriebstellen plus Zugabe stehen; bei gut geformten Pflanzen eine Austriebstelle ab der letzten Verzweigung. So entwickelt sich die Pflanze jedes Jahr ein wenig weiter im Umfang. Falls Sie nur relativ warme Überwinterungsbereiche über 12°C haben (Standort hell !)empfiehlt es sich im Herbst nur etwa 1/3 des Jahreszuwachses zu entfernen, die Blätter abzumachen und im Frühjahr in Form zu schneiden. Diese Schnittform mit heller und wärmerer Kultur eignet sich auch gut für botanische Raritäten, Triphyllen, sehr empfindliche und extrem stark verholzende Sorten.
F. microphylla und ähnliche, kleinblättrige Fuchsien dürfen nicht entlaubt werden.
Junge Fuchsien (Empfehlung: alle mit weniger als 15cm Wurzelballen), die bei Temperaturen über 10 °C und hell durchkultiviert werden, können über Winter geformt werden. Hochstämme in Anzucht sollen die Blätter am Stamm unbedingt behalten. Die Krone kann durch Entspitzen geformt werden.
Ein Rückschnitt schadet gesunden, kräftigen Fuchsien nicht. Probleme, die sich über Winter ergeben können, sind meist auf Wurzelprobleme zurückzuführen (z.B. Larven v. Dickmaulrüssler oder falsches Gießen).
Schnittzugabe ca. 2 cm nach einer Blattaustriebstelle. Schnittstellen gut abtrocknen lassen.



Schnitt für schmalen, höheren Busch

Falsch geschnittene Hängefuchsie. Der starker Trieb blieb zu lange und verkahlt innen unschön. Also baldmöglichst um eine Austriebstelle zurücknehmen.


Schwimmende Fuchsienblüten in Glasschale, damit das Zurückschneiden ein wenig leichter fällt.


Text und Fotos: Rosi Friedl

Älterer Rückschnitt-Beitrag