Fuchsie des Monats

Bild anklicken

’Anahita’ Foto:Dr. Siglinde Schäffner-Rehbein


Züchter: K. Strümper, D
Jahr: 1990
Eltern: ’Philipp’ x ’Gruß an Graz’
Tubus: blass-rosa, dick
Sepalen: Oberseite blassrosa, Unterseite etwas dunkler, relativ kurz, öffnen oft nur bis 90°
Korolle: dunkelviolett, an der Basis rosarot bis rot gefleckt

Sie wächst halbhängend, verträgt viel Sonne und blüht dabei sehr üppig. Sie sollte unbedingt pinziert werden, um die Verzweigung zu fördern. Der Name stammt von einer persischen Göttin der Fruchtbarkeit und des Wassers und bedeutet: makellos, unbefleckt, würdevoll. Das passt zu dieser Fuchsie mit den großen, gefüllten Blüten. Hat der Züchter das vielleicht auch so gemeint?

Autor: Dr. Siglinde Schäffner-Rehbein