Jahreshauptversammlung in Bad Sachsa



Rahmenprogramm für die JHV 2010

 

Freitag 27. August 2010

Vormittags wollen wir das Kloster Walkenried und das Zisterzienser Museum besuchen. Das Kloster wurde im Jahre 1127 von Adelheid von Walkenried gestiftet und schon 1137 wurde der Vorgängerbau der heute noch als Ruine erhaltenen gotischen Klosterkirche geweiht Die Führung dauert ca. 2 Stunden und kostet 5,-- € pro Person.

bild
Kloster Walkenried von Südwesten. Im Vordergrund der weitläufige Gebäudekomplex der Klausur. Im Hintergrund die Ruine der ehemals mächtigen Klosterkirche.
Luftbild: Schönfelder

bild
Der Doppelte Kreuzgang

bild
Ausstellung Dormitorium

Quelle: mit freundlicher Genehmigung des Zisterzienser Museum Kloster Walkenried, Dr. Brigitte Moritz.

Im Anschluss daran kann in der Klosterschenke ein Imbiss eingenommen werden. Außerdem können wir evtl. noch einen Fuchsiengarten besichtigen.

Nachmittags ist Freundeskreisleitertreffen. Hierzu ergeht eine gesonderte Einladung des Freundeskreises Harz.

 

Sonnabend, 28. August 2010

An diesem Tag haben wir eine Fahrt mit der Brockenbahn auf den Brocken geplant. Der Brocken ist der höchste Berg im Norden Deutschlands und des Harzes , 1.050 m hoch. Er liegt auf dem Territorium der Stadt Wernigerode in Sachsen-Anhalt. Der Berg und seine Umgebung befinden sich im Nationalpark Harz. Der Brocken entstand vor 300 Millionen Jahren und gehört zu der subtropischen Vegetationszone. Die Flora und Fauna ist vergleichbar mit Nordskandinavien und den Alpen. Im Jahre 1895 wurde die erste Wetterwarte auf dem Brocken eingerichtet. Die heutige Wetterstation ist seit 1939 in Betrieb.

1961 wurde der Brocken von der DDR zum Sperrgebiet erklärt und war nicht mehr öffentlich zugänglich.

Nach der Wiedervereinigung wurden ab 1990 die militärischen Anlagen abgebaut und die Kuppe mit Millionenaufwand renaturiert. Der letzte russische Soldat verließ 1994 den Brocken.

Im Jahre 1890 wurde der Brockengarten gegründet, der auch Hochgebirgsgewächse aus anderen Regionen und Ländern beherbergt. Er kann während des Aufenthaltes mit einer Führung besichtigt werden.

Für diesen Ausflug werden Kosten von ca. 30,00 € je Person entstehen. Der genaue Betrag kann erst ermittelt werden, wenn die Anzahl der Teilnehmer feststeht. Auf dem Brocken kann auch ein Mittagessen eingenommen werden.

Die DFG wird sich mit einem Zuschuss für Mitglieder an den Kosten beteiligen.

Wir fahren um 9.00 Uhr ab Drei Annen Hohne mit einem Sonderzug zum Brocken und zurück

Rückfahrt ca. 16.00 Uhr zum Hotel.

18.00 Uhr Abendessen und

19.30 Uhr JHV im Kurhaus



Sonntag, 29. August 2010

Die Teilnehmer, die noch nicht gleich in der Frühe zurück fahren, können einige Fuchsiengärten in Bad Sachsa und Walkenried besichtigen. Außerdem einen Garten mit vielen Winterharten Fuchsien in Nordhausen.

Da 2010 in Aschersleben ca. (80 - 100 km von Bad Sachsa entfernt) eine Landesgartenschau stattfindet, könnten Sie diese auf der Hin- oder Rückfahrt besuchen. Sie ist täglich ab 9.00 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 13,-- € für Erwachsene. Ermäßigungen sind möglich.

Die Anmeldung zur JHV 2010 sollte bis zum 1.April 2010 auf dem in der Mitte des Kuriers eingeheftetem Formular an die Geschäftsstelle erfolgen, dies gilt auch für Teilnehmer, die mit einem Bus kommen.

Wer seinen Aufenthalt im Harz etwas verlängern möchte kann unter www.harzinfo.de oder Tel.: 05321 340 40 weitere Informationen bekommen.

Email : info@harzinfo.de